Mikrobiologische Diagnostik

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Anforderungsbögen
Sie sind hier: Startseite / Mikrobiologische Diagnostik / Anforderungsbögen

Anforderungsbögen

Es stehen vier Anforderungsbögen zur Verfügung, mit denen die unterschiedlichen Untersuchungen beauftragt werden können.

  1. Mikrobiologische Diagnostik (roter Einsendeschein, pdf):
    
Für Mikrobiologische Untersuchung von klinischen Proben, inkl. PCR
    Spezielle Hinweise
  2. Screening auf multiresistente Erreger (MRE) (gelber Einsendeschein, pdf):
    
Für Screeninguntersuchungen auf MRSA (kulturell und PCR Schnelltest), MRGN (multiresistente Gram-negative Erreger) sowie VRE (Vancomycin-resistente Enterokokken)
    Spezielle Hinweise Stuhl
  3. Infektionsserologie (lila Einsendeschein, pdf):
    
Für serologische Untersuchungen (Antigen-/Antikörpernachweis), z.B. Lues/Syphilis, Borreliose, Aspergillus-Antigen etc.
    Spezielle Hinweise Serologie
  4. Anforderungsbogen Quantiferontest, Version 1.2, Dezember 2016 (pdf)
:
    Für den Quantiferontest/serologische Diagnostik der Tuberkulose                            

      Informationsblatt Quantiferontest

Unbedingt notwendige Angaben für eine schnelle und qualitätsgerechte Befunderstellung:

  1. Angaben zur Identitätssicherung:
    Vollständiger Patientenname, Vorname, Geburtsdatum (auf Anforderungsbogen und Probengefäß vermerken), Adresse, Geschlecht, Versicherungsstatus
    Einsender, inkl. Name und Telefon/Funk des einsendenden Arztes
  2. Klinische Angaben/Untersuchungsmaterial
    Klinische Angaben, v.a. Verdachtsdiagnose, antibiotische Vortherapie etc.
    Entnahmedatum/-Uhrzeit
    Art des Untersuchungsmaterials (z.B. Abstrich)
    Lokalisation (z.B. Wunde li. Ferse)
  3. Untersuchungsauftrag
    Gewünschte Untersuchung (z.B. Basisdiagnostik Erreger und Resistenzen, Pilze, atypisches Pneumonie-Panel, Mykobakterien mikroskopisch und kulturell etc.)
    Weitere Hinweise zur Probengewinnung
    Spezielle Hinweise

 

Schutz persönlicher Angaben

Gemäß § 203 StGB (Verletzung von Privatgeheimnissen) sowie arbeitsrechtlicher Vorgaben sind alle Mitarbeiter des Institutes an die Einhaltung der Schweigepflicht gebunden.